Winter is coming – Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Winter is coming – Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Im ersten Teil unserer Serie haben Sie bereits erfahren, welche Maßnahmen man zur Vorbeugung einer Erkältung ergreifen kann und wie Zwiebelwickel gegen Ohrenschmerzen helfen. Wie weitere Hausmittel wie Knoblauch, Essig oder Senf wirken, erfahren Sie diese und nächste Woche.

Ohrenwickel sind ein beliebtes Hausmittel und können, neben Zwiebeln, aus den verschiedensten Zutaten hergestellt werden. Die bekanntesten stellen wir ihnen hier vor:

  • Senfwickel

Aus warmem Wasser und Senfmehl wir ein Brei angerührt, welcher dann, in ein Tuch eingeschlagen, für 15 Minuten auf das betroffene Ohr gedrückt wird. Der Brei wirkt antibakteriell und setzt starke ätherische Öle frei, die bei zu langer Anwendung auf der Haut brennen können. Aus diesem Grund sollte die empfohlene Anwendungszeit nicht überschritten und die Wickel nur ein Mal pro Tag genutzt werden. Spüren Sie bei der Behandlung ein Brennen oder Schmerzen, sollte diese sofort abgebrochen werden.

  • Heilerdewickel

Aus Heilerde wird mit Hilfe von kaltem Wasser ein kühlender Wickel hergestellt, welcher ebenfalls auf das Ohr gelegt wird. Die Anwendungszeit hierfür ist abhängig vom persönlichen Empfinden des Betroffenen. Besonders bei akuten Entzündungen kann ein Heilerde-Säckchen jedoch rasch helfen.

  • Ölwickel

Die Ölwickel helfen vor allem aufgrund ihrer wärmenden Wirkung. Hierfür wird ein dickes Taschentuch oder eine Kompresse in warmes Speiseöl getaucht und anschließend hinter das Ohr gelegt. Um Verbrennungen zu vermeiden, ist es wichtig, dass das Öl nicht zu heiß ist.

Wie Sie Ihre Ohren am besten schützen und was Sie gegen eine andauernde Hörschädigung unternehmen können, erfahren Sie bei PROAURIS.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Für viele Menschen gehören homöopathische Arzneimittel zu einem festen Bestandteil ihrer Hausapotheke. Auch bei Ohrenschmerzen können auf diese, genauer gesagt auf Globuli, zurückgegriffen werden. Wer die kleinen weißen Kügelchen nicht auf Vorrat hat, kann sie meist rezeptfrei in der Apotheke erwerben. Abhängig von den Ausprägungen des Ohrenleidens, sollten unterschiedliche Sorten eingenommen werden.

Hat der Betroffene großen Durst auf kalte Getränke und verspürt starke Hitze auf seiner Haut, so können Aconitum oder Sulfur helfen. Ist er erschöpft und spürt eine Schmerzlinderung durch Wärme und Ruhe, können Verbascum, Dulcamara, Capsicum oder Chamomilla helfen. Für eine individuelle Beratung sollten Sie jedoch einen Arzt aufsuchen oder sich zumindest vom Apothekenfachpersonal beraten lassen.

Bei allen Fragen rund ums Thema Hören stehen Ihnen außerdem unsere Experten von PROAURIS zur Verfügung. Welche weiteren Hausmittel es gibt, erfahren Sie nächste Woche in Teil 3 unserer Serie. Sollten Sie sonstige Fragen haben oder eine Hörgeräte Beratung wünschen, können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.


Vielleicht interessiert Sie auch: