Kostenfalle Hörgerätebatterie - Was Einsteiger beachten sollten

Kostenfalle Hörgerätebatterie - Was Einsteiger beachten sollten

Warum Hörgerätebatterien sich schneller entleeren als es aufgrund der Herstellerangaben zu erwarten ist, haben Sie bereits in Teil 1 unserer Serie erfahren. Was Sie beim Hörgeräte-Kauf beachten sollten, erfahren Sie diese Woche in unserem zweiten Teil.

Grundsätzlich müssen die Kosten für die Batterien meist vom Betroffenen selbst getragen werden, da die Krankenkasse diese nur in Ausnahmefällen übernimmt. Sollten Sie unter einer Hörminderung leiden und noch keine Hörhilfe tragen oder eine neue benötigen, könnte ein Hörgerät mit einer Akku- anstelle einer Batterie-Versorgung eine gute Wahl sein. Im Anfangspreis sind die Akku-Geräte zwar teurer als die batteriebetriebenen. Auf die durchschnittliche Nutzungsdauer heruntergerechnet liegen sie allerdings meist beim gleichen Preis oder sind sogar günstiger.

Der größte Vorteil der akkubetriebenen Geräte liegt in ihrer Flexibilität: Das ständige Mitführen von Batterien wird, ebenfalls wie der Gang zum Akustiker für den Neukauf jener, überflüssig. Die Geräte können jeden Abend vor dem Schlafengehen in einer speziellen Station geladen werden und bieten den ganzen Tag über uneingeschränktes Hörvergnügen. Alle Informationen über akkubetriebene Hörgeräte erhalten Sie bei unseren Experten von PROAURIS.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Alternativ können Sie sich vor dem eigentlichen Kauf darüber Gedanken machen, ob Sie Zusatzfunktionen wie Bluetooth-Verbindungen wirklich brauchen. Sollte dies nicht der Fall sein, bietet es sich natürlich an, ein Gerät ohne diese Funktionen zu erwerben und aufgrund der Stromersparnis dadurch auch den Batterieverbrauch zu verringern.

Entscheiden Sie sich aufgrund der vereinfachten Telefonfunktion für ein Gerät mit Wireless-Verbindung, können Sie die Batterieleistung reduzieren, indem Sie ein Hörgerät wählen, das die Mikrofone, automatisch oder manuell gesteuert, ausschließlich für das Telefonat verwendet, ohne Nebengeräusche aufzunehmen. Wollen Sie weder ein akkubetriebenes Gerät noch in dessen Funktionen eingeschränkt sein, müssen Sie meist mit einem erhöhten Stromverbrauch und damit verbundenen höheren Batteriekosten rechnen.

Welche Hörgeräte es gibt, wie diese getragen werden und über welche Funktionen sie verfügen, erfahren Sie von unseren PROAURIS Hör-Experten.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.


Vielleicht interessiert Sie auch:





Bekannt aus:

 

eKomi - The Feedback Company:      Icon von Focus Online      Logo von Audio Info     Logo Antenne Kaiserslautern Logo Die Rheinpfalz 
Bekannt aus:

 

eKomi - The Feedback Company:
Logo von Audio Info
Logo Antenne Kaiserslautern

Logo Die Rheinpfalz
Icon von Focus Online
Bekannt aus:

 

eKomi - The Feedback Company:
Icon von Focus Online
Logo von Audio Info
Logo Antenne Kaiserslautern

Logo Die Rheinpfalz