Morbus Menière - Auf diese 3 Anzeichen sollten Sie achten

Morbus Menière - Auf diese 3 Anzeichen sollten Sie achten

Morbus Menière ist eine Erkrankung des Innenohres, deren Ursachen noch nicht geklärt sind. Zwar ist bereits bekannt, dass ein endolymphatischer Hydrops, also eine Druckerhöhung der Kammern und Kanäle im Innenohr, die Krankheit auslöst; wodurch dieser Hydrops allerdings verursacht wird ist noch völlig unklar.

Die drei Symptome der Erkrankung, die so genannten Menièr´sche Trias, treten meist schubweise auf und wiederholen sich in unterschiedlichen Abständen, wobei diese auch mehrere Jahre betragen können. Erst wenn alle drei Anzeichen – Schwindel, Tinnitus und Hörverlust - gemeinsam auftreten, gilt die Diagnose Morbus Menière als sicher. Sollten Sie den Verdacht haben, unter der Erkrankung zu leiden, sollten Sie so schnell wie möglich einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt aufsuchen.

Dieser muss sich bei der Diagnose zunächst auf die Symptome, die Sie ihm beschreiben, verlassen. Da die Erkrankung aber besonders zu Beginn oft nicht alle drei Symptome gleichzeitig zeigt, muss der Arzt, um andere Krankheiten ausschließen zu können, zusätzlich noch Untersuchungen des Ohres, Gehirns und Gleichgewichtsinns vornehmen.

Gerne beraten Sie unsere Hörgeräte-Experten bei dem Verdacht auf Morbus Menière zu Ihren weiteren Vorgehensmöglichkeiten. 

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Sollte Sie vom Hals-Nasen-Ohren-Arzt die Diagnose Morbus Menière gestellt bekommen haben, sind vor allem Maßnahmen wichtig, die das erneute Auftreten von Anfällen verhindern. Da die Ursachen der Erkrankung weitgehend unbekannt sind, können meist nur die auftretenden Symptome behandelt werden. Zwar gibt es medikamentöse und operative Ansätze zur Behandlung des Schwindels, allerdings hat sich von diesen Methoden bis heute noch keine als zuverlässiges Heilungsverfahren herausgestellt.

Betroffene der Menière Krankheit leiden oft auch unter starkem Stress oder einer psychischen Belastung und tendieren von ihrem Persönlichkeitsbild her zu Ehrgeiz sowie Perfektionismus. Eine Behandlung zur Linderung und dem verminderten Auftreten der Anfälle stellt eine Umstellung der Lebensführung dar, welche vor allem den Menschen als Ganzes stärken soll.

Hierfür werden Entspannungstherapien, sportliche Aktivitäten sowie Gleichgewichtsübungen durchgeführt. Außerdem gibt es die Möglichkeit, durch eine regelmäßige Belüftung des Mittelohrs die Druckregulierung im Ohr zu verbessern. Betroffene können diese Maßnahmen mit ihrem Hals-Nasen-Ohren-Arzt besprechen und eine individuelle Behandlung erarbeiten.

Bei einer anhaltenden Hörminderung, unabhängig davon, ob sie von der Menière Krankheit ausgelöst wird oder nicht, helfen wir Ihnen dabei, das passende Hörgerät zu finden. 

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.


Vielleicht interessiert Sie auch: