Rocken, aber richtig!

Rocken, aber richtig!

Vom ersten bis zum dritten Juni findet dieses Jahr wieder das legendäre Festival „Rock am Ring" am Nürburgring statt. Top-Bands wie Thirty Seconds to Mars, die Gorillaz oder die Foo Fighters heizen den erwarteten rund 90.000 Besuchern mit lauten Bässen ordentlich ein. Welche Folgen die Dauerbeschallung für Ihre Ohren haben kann und wie Sie langfristigen Schäden vorbeugen können, erfahren Sie daher diese Woche bei PROAURIS.

Die Lautstärke auf Konzerten oder Festivals knackt nicht selten die 110 dB Marke. Zum Vergleich: Ein Presslufthammer verursacht Lärm in 100 dB Lautstärke. Trifft dieser Schall ungehindert auf das Ohr, kommt es in jedem Fall zu einer kurzfristigen, in einigen Fällen auch zu einer langfristigen Schädigung der Haarsinneszellen im Innenohr. Nach deren Überreizung hört man vor allem nach der Lärmbelastung oft ein leichtes Rauschen im Ohr oder kann Töne nur noch in gemilderter Lautstärke wahrnehmen.

Um dies zu verhindern, gibt es spezielle Gehörschützer, die oftmals unauffällig im Ohr sitzen. Deren Signal-Rausch-Verhältnis-Wert (SNR-Wert) gibt an, wie viel dB Lärm sie filtern. Tragen Sie beispielsweise bei einer Lärmbelastung von 100 dB einen Gehörschutz mit einem SNR-Wert von 35 dB, werden Ihre Ohren mit nur 65 dB belastet.

Unsere Hörgeräte-Experten von PROAURIS finden für Sie den passenden Gehörschutz.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Bleibt aufgrund einer dauerhaften Lärmbelastung eine Hörminderung bestehen, kann diese oft nur mit einem Hörgerät ausgeglichen werden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, speziell bei lauten Veranstaltungen, immer einen Gehörschutz zu tragen. Vor einem Festival können Sie sich meist vorab bei dem Veranstalter über mögliche Gehörschutzmaßnahmen informieren. Bei Rock am Ring beispielsweise erhalten Sie an allen Infopoints während der Veranstaltung kostenfreien Gehörschutz.

Welche Möglichkeiten es noch gibt, Ihr Gehör zuverlässig vor Lärm zu schützen, erfahren Sie individuell und unverbindlich bei unseren Hörgeräte-Experten von PROAURIS.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.


Vielleicht interessiert Sie auch: