Vorsicht auf dem Rummel: Schützen Sie Ihre Ohren vor zu lautem Lärm

Vorsicht auf dem Rummel: Schützen Sie Ihre Ohren vor zu lautem Lärm

Die Sonne scheint, es ist abends länger hell und die Temperaturen steigen endlich wieder. Frühlingsgefühle liegen in der Luft und locken die Menschen nach der kalten Winterzeit aus ihren Häusern. Zahlreiche Frühlingsfeste bieten Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie, so auch das Stuttgarter Frühlingsfest. Dieses findet zum 79. Mal wie jedes Jahr auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart statt. Über 25 Fahrgeschäfte, zahlreiche Imbissbuden und Festzelte laden zum munteren Beisammensein ein.

Doch oftmals erst am Abend oder am Tag danach bemerkt man die Auswirkungen der lauten Musik und des Hintergrundlärms. Ein leichtes Pfeifen im Hintergrund und ein Gefühl der Taubheit auf den Ohren sind dabei oft nur die kurzfristigen Folgen der Lärmbelastung. Häufig können aber auch langfristige Hörprobleme auftreten. Der Grund dafür ist meist eine Zerstörung der Hörsinnzellen im Innenohr. Solche Schädigungen sind oft irreversibel und können dann nur durch ein Hörgerät ausgeglichen werden.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Eltern obliegt gerade bei lauten Veranstaltungen die Verantwortung, ihre Kinder vor schädlichen Lärmquellen zu schützen. Denn gerade das junge Gehör ist noch nicht vollständig ausgebildet und sehr sensibel für äußere Störeinflüsse. Mit Hilfe von Ohrstöpseln speziell für Kinder können Eltern die Ohren ihrer Kleinen vorbeugend schützen und so langfristige Hörschäden vermeiden. In den meisten Drogerie- und Supermärkten sowie beim Hörakustiker sind die so genannten Gehörschutzstöpsel für kleines Geld erhältlich.

Gerade bei Großveranstaltungen sollten Sie also unabhängig vom Alter auf Ihr Gehör und das Ihrer Liebsten achten und wenn nötig vorbeugende Maßnahmen treffen. Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, informieren Sie sich am besten im Vorfeld zu all Ihren Fragen.

Wir von PROAURIS stehen Ihnen gerne als neutrale und kostenlose Beratungsstelle zu Verfügung.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.


Vielleicht interessiert Sie auch: