Wie richtiges Hören glücklich macht

Wie richtiges Hören glücklich macht

Eine Schwerhörigkeit kann die Psyche negativ beeinflussen und langfristig dafür sorgen, dass die betroffene Person sich unter anderem aus ihrem sozialen Umfeld zurückzieht. Wie Hörgeräte vor dieser Misere schützen und zur Wiederherstellung der Lebensfreude beitragen erfahren Sie hier:

Eine der wichtigsten Fähigkeiten eines jeden Menschen ist es, sich mit anderen Menschen verbal verständigen zu können. Eine verbale Konversation dient seit Beginn der Menschheit für den Austausch von Informationen zwischen mindestens zwei Gesprächspartnern. Es ist zur Gewohnheit geworden sich aus vielerlei Absicht mit seinen Mitmenschen zu unterhalten. Dies ist auch zwingend notwendig, um auf Dauer nicht die Kompetenz zu verlieren soziale Interaktionen zu tätigen.


Ist der Hörsinn geschädigt, leidet der Mensch als kommunikationsbedürftiges Individuum

Jedoch steht bei einer zwischenmenschlichen Kommunikation inzwischen nicht nur der Austausch von Informationen im Vordergrund, vielmehr befriedigt sie das Bedürfnis im Menschen sich anderen Menschen mitzuteilen. Ist der Hörsinn geschädigt kann sich dies, sofern nichts gegen eine Hörminderung unternommen wird, auf die Psyche und Seele auswirken.

Welche Konsequenzen eine Schwerhörigkeit kurz- oder langfristig mit sich bringen kann, möchten wir im Folgenden erläutern:

Generell geht jeder Betroffene mit seiner Schwerhörigkeit unterschiedlich um. Manche suchen sich gezielt Hilfe, ob bei der Familie, oder durch eine professionelle Beratung. Jedoch zählt sich die Mehrheit der Betroffenen zu jenen, die durch eine Hörminderung eine gewisse Scheu empfinden, sich einer anderen Person anzuvertrauen. Dabei kann dieses Verhalten mehrere Hintergründe haben, wobei oftmals die Befürchtung besteht eine negative Reaktion im familiären Kreise, oder innerhalb des Freundeskreises zu erfahren.

Die Angst vor dem Ausschluss aus dem sozialen Umfeld ist dabei das zentrale Bindeglied der psychischen und seelischen Belastung eines Schwerhörigen. Ist man erst im inneren Konflikt gefangen, treten weitere Belastungen auf, die am Ende in einer völligen Isolation der eigenen Person münden können.


Hörgeräte als technische Wundermittel gegen die psychologischen Belastungen der Schwerhörigkeit.

Dieses Szenario ist, im Falle einer Schwerhörigkeit, bedauernswerterweise als realistisch einzustufen. Jeder Mensch empfindet in der Regel die Fähigkeit mit seinen Mitmenschen kommunizieren zu können als positiv. Wir teilen alltägliche Geschehnisse, Erfahrungen und viele weitere Dinge miteinander aus mit dem Wissen, dass sich auch andere Menschen für diese Themen interessieren. Somit existiert ein intaktes soziales Umfeld.

Besonders bei Gesprächen auf privater oder intimer Basis verspürt man im Nachhinein oftmals eine Entlastung. Nicht ohne Grund besagt ein Sprichwort: „Mir fällt eine Last von den Schultern.". Es ist essentiell für das Wohlbefinden eines Menschen, verbale Interaktionen erwidern zu können.

Aus diesen Gründen hat PROAURIS seit jeher der Schwerhörigkeit den Kampf angesagt und möchte den Betroffenen die professionelle Beratung anbieten, die benötigt wird, um gegen solche Leiden vorzubeugen. Ob eine Hörminderung bedingt durch einen Hörsturz, Tinnitus oder Schwerhörigkeit eingetreten ist, unsere Hörgeräte-Experten stehen Ihnen für Ihre persönliche Beratung per Telefon zur Verfügung.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.


Vielleicht interessiert Sie auch: