Hörakustiker in Kassel

Hörakustiker in Kassel

Bei der Wahl des Hörakustikers in Kassel sollten Sie sich im Vorfeld gut informieren und bei Unzufriedenheit auch nicht vor einem Wechsel zurückscheuen. Doch wann ist der Besuch eines Hörakustikers in Kassel überhaupt nötig? Wenn Sie schon länger das Gefühl haben an einem Hörverlust zu leiden oder bereits ein Hörgerät tragen, welches älter als fünf Jahre ist, sollten Sie einen Besuch bei einem Hörakustiker in Kassel in Erwägung ziehen. Die Hörgeräte sollten älter als fünf Jahre sein, wenn man eine Bezuschussung der gesetzlichen Krankenkassen, welche lediglich alle sechs Jahre bewilligt wird, in Anspruch nehmen möchte. Sie sollten Ihrem Hörakustiker in Kassel und seiner Arbeit vertrauen können und sich gut aufgehoben und verstanden fühlen. Nur wenn der Hörakustiker in Kassel Ihren Höralltag und die damit verbundenen Probleme nachvollziehen kann und Ihr Hörgerät auf Ihre Bedürfnisse optimal eingestellt ist, kann der Hörverlust ausreichend kompensiert werden.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

telefonhoerer
Rückruf vereinbaren
Wir behandeln Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung. Ihre Telefonnummer wird ausschließlich für die telefonische Beratung verwendet.
* Eingabe erforderlich

Akuter Lärmschaden

Ein akuter Lärmschaden ist eine häufig auftretende Schädigung des hochsensiblen Hörorgans. Man unterteilt ihn in drei Gruppen: das Knalltrauma, das Explosionstrauma und die akute Lärmschwerhörigkeit. Ein Knalltraum wird durch einen kurzen Knall ausgelöst, welcher unter einer Millisekunde aber ab 140 dB laut ist. Dabei werden die Haarsinneszellen im Innenohr geschädigt. Neben dieser Schädigung der Haarsinneszellen entsteht bei einem Explosionstrauma zusätzlich noch ein Riss im Trommelfell, da der Knall in diesem Fall über drei Millisekunden anhält. Eine akute Lärmschwerhörigkeit wird durch eine dauerhafte Lärmbelastung von 100 dB oder mehr ausgelöst, wie beispielsweise bei einem Rockkonzert. Hierbei werden ebenfalls die Haarsinneszellen geschädigt.

Bei allen drei Traumata kommt es zu einer Hörminderung, welche die Betroffenen unterschiedlich, allerdings ähnlich wie ein „Rauschen im Ohr“, „Watte im Ohr“ oder ein „dumpfes Gefühl im Ohr“, beschreiben. Eine Begleiterscheinung ist oft ein Tinnitus und beim Explosionstrauma kann es sogar zu Schwindelgefühlen kommen. Häufig ist nur ein Ohr von dem akuten Lärmschaden betroffen. Sollten Sie besagte Symptome bemerken, ist es wichtig, umgehend Ihren HNO-Arzt und nicht zunächst den Hörakustiker in Kassel aufzusuchen. Im Gegensatz zu der chronischen Variante kann der akute Lärmschaden gerade in jungen Jahren ohne dauerhafte Folgen behandelt werden.

Haben Sie noch Fragen zum Thema Lärmschäden oder Schwerhörigkeit im Allgemeinen? Die Hörgeräte-Experten von PROAURIS beantworten Ihre Fragen gerne und helfen Ihnen bei Ihrer Suche nach dem passenden Hörakustiker in Kassel.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Sie haben eine Frage?
  • Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0631 / 20 400 500 an oder lassen Sie sich von unseren Hörgeräte-Experten kostenlos und unverbindlich zurückrufen.
Bekannt aus - Desktop
Bekannt aus - Tablet
Bekannt aus - Smartphone