Hörgeräte in Neumünster

Hörgeräte in Neumünster

Sie sind auf der Suche nach einem Hörgerät in Neumünster?

Neumünster liegt in Schleswig-Holstein und hat ca. 79.000 Einwohner, von denen Schätzungen zufolge um die 15.000 von einer Schwerhörigkeit betroffen sind. Falls Sie auch dazu gehören, hilft Ihnen PROAURIS gerne weiter!

Häufig sind Erkrankungen des Mittelohrs für die Entstehung einer Schwerhörigkeit verantwortlich. Das Mittelohr ist, aufgrund des komplizierten Aufbaus, sehr anfällig für Entzündungen und kann nach einer Entzündung eine Schallleitungsschwerhörigkeit zur Folge haben. Reagieren Sie bei ersten Anzeichen einer Mittelohrentzündung rechtzeitig und lassen Sie sich von einem Arzt behandeln, bevor es beispielsweise zu Schäden am Trommelfell kommt. Nur so können Sie verhindern, dass sich aus einer eigentlich harmlosen Entzündung eine Schwerhörigkeit entwickelt!

Wir bei PROAURIS helfen Ihnen kostenlos und unverbindlich einen Hörakustiker in Neumünster zu finden! Unser Team vereinbart gerne einen Termin für Sie bei einem unserer Partnerakustiker – schnell und unkompliziert!

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

telefonhoerer
Rückruf vereinbaren
Wir behandeln Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung. Ihre Telefonnummer wird ausschließlich für die telefonische Beratung verwendet.
* Eingabe erforderlich

Medikamente, Giftstoffe und Suchtmittel als Ursache für Schwerhörigkeit in Neumünster

Bei übermäßigem Konsum von Genussmitteln wie Alkohol können, genauso wie bei der Verwendung bestimmter Medikamente, Hörschäden auftreten. Diese Substanzen können sich auf den Stoffwechsel im Innenohr auswirken und die Nervenfunktionen, die für den Hörvorgang verantwortlich sind, schädigen. Oftmals sind daher beide Ohren von einer Hörminderung betroffen, dabei sind es in der Regel die hohen Töne, die anfangs nicht mehr gehört werden. Zusätzlich tritt häufig auch ein Tinnitus ein und es kommt zu Sprachverständnisschwierigkeiten. Ob sich eine Hörminderung einstellt, nachdem ein bestimmtes Mittel eingenommen worden ist, hängt vor allem auch von der Dosis und der Einnahmedauer ab. Wenn Sie den Eindruck haben, dass Sie erst seit der Einnahme eines bestimmten Medikamentes unter einer Schwerhörigkeit leiden, sollten Sie in jedem Fall Ihren Arzt darüber informieren und das Medikament nicht einfach absetzten.

Sollten Sie weiterer Fragen bezüglich Schwerhörigkeit oder Hörgeräte in Neumünster haben, helfen wir von PROAURIS Ihnen gerne weiter!

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.


Sie haben eine Frage?
  • Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0631 / 20 400 500 an oder lassen Sie sich von unseren Hörgeräte-Experten kostenlos und unverbindlich zurückrufen.
Bekannt aus - Desktop
Bekannt aus - Tablet
Bekannt aus - Smartphone