Hörgeräte in Neunkirchen

Hörgeräte in Neunkirchen

Benötigen Sie ein Hörgerät in Neunkirchen?

Neunkirchen ist eine saarländische Kreisstadt, die sich etwa 20 km nordöstlich der Landeshauptstadt Saarbrücken befindet. Es handelt sich nach Saarbrücken um die zweitgrößte Stadt des Saarlandes, mit ca. 46.000 Einwohnern. Schätzungen zufolge leiden um die 8.400 Menschen in Neunkirchen unter einer Hörminderung. Gehören Sie auch dazu?

Hauptanziehungspunkt von Neunkirchen ist das Einkaufszentrum „Saarpark-Center“ mit mehr als 30.000 Besuchern täglich. Weiterhin blickt die saarländische Kreisstadt auf eine über 400 Jahre alte Bergbau- und Stahltradition zurück. Viele Menschen mit einer Hörminderung scheuen sich vor großen Menschenmassen, wie es in einem Einkaufszentrum der Fall ist. Es fällt Ihnen schwer, sich auf einen Gesprächspartner zu konzentrieren, wenn es zu viele Nebengeräusche gibt? Ein Hörgerät in Neunkirchen kann Abhilfe schaffen und dabei helfen, die relevanten Geräusche wie etwa die Sprache des Kommunikationspartners zu stärken und die störenden Nebengeräusche zu dämpfen.

telefonhoerer
Rückruf vereinbaren
Wir behandeln Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung. Ihre Telefonnummer wird ausschließlich für die telefonische Beratung verwendet.
* Eingabe erforderlich

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen unsere Hörgeräte-Experten Ihnen gerne zur Verfügung! Wir beraten Sie kostenlos und unabhängig und helfen Ihnen einen Hörakustiker in Neunkirchen und Umgebung zu finden.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Funktionsweise eines Ohres in Neunkirchen

Das Ohr besteht aus drei Bereichen: dem Außenohr, dem Mittelohr und dem Innenohr. Das Außenohr hat die Aufgabe, den ankommenden Schall aufzunehmen und über den äußeren Gehörgang ins Mittelohr zu leiten. Wenn der Schall das Trommelfell erreicht, beginnt dessen Membran zu schwingen. Diese schwingende Bewegung leitet den Schall ins Mittelohr weiter. Die kleinsten Knochen des menschlichen Körpers, Hammer, Amboss und Steigbügel, bilden zusammen die Gehörknöchelchenkette. Diese wandelt zusammen mit dem Trommelfell die Schallwellen in mechanische Energie um, die dann ins Innenohr weitergeleitet wird. Um Hören zu können, müssen mechanische Impulse in Nervenimpulse umgewandelt werden. Diese Umwandlung findet im Innenohr statt. Wenn die Schallwellen ins Innenohr gelangen, setzt eine Wellenbewegung ein, die die feinen Haarsinneszellen bewegt. Diese wandeln dann die mechanischen Schwingungen in elektrische Impulse um und diese wiederum werden an den Hörnerv weitergeleitet. Falls Sie unter einer Hörminderung leiden, sind oft die Haarsinneszellen beschädigt, wodurch die Weiterleitung der Impulse an den Hörnerv beeinträchtigt ist.

Haben Sie weitere Fragen bezüglich Schwerhörigkeit? Wir bei PROAURIS helfen Ihnen kostenlos und unverbindlich ein passendes Hörgerät in Neunkirchen und Umgebung zu finden.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.


Sie haben eine Frage?
  • Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0631 / 20 400 500 an oder lassen Sie sich von unseren Hörgeräte-Experten kostenlos und unverbindlich zurückrufen.
Bekannt aus - Desktop
Bekannt aus - Tablet
Bekannt aus - Smartphone