Hörgerätepreise in Bad Münstereifel

Hörgerätepreise in Bad Münstereifel

Bei dem Erstkauf eines Hörgerätes spielt der Hörgerätepreis meist eine entscheidende Rolle für die Auswahl des richtigen Modells. Jeder Hörverlust hat eine andere Ursache und muss demnach auch individuell behandelt werden. Dabei spielt nur selten der Preis eine Rolle, da auch Hörgeräte der Einstiegsklasse vielen Betroffenen ausreichend helfen und das Gehör in alltäglichen Situationen optimal unterstützen. Die Hörgerätepreise in Bad Münstereifel werden, sofern Sie noch kein Hörgerät besitzen, in der Regel von Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung zu einem Teil übernommen. Der aktuelle Festbetrag liegt, zwischen den einzelnen Versicherungen leicht schwankend, bei 780 €.

Modelle der Einstiegsklasse sind somit bereits ab einem Eigenanteil von 10 € bis 500 € zu erwerben und verstärken die empfangenen Signale in meist drei verstellbaren Programmen. Besonders im häuslichen Gebrauch sind diese Geräte durch die Unterdrückung von Nebengeräuschen und Rückkopplungen perfekt einsetzbar.

telefonhoerer
Rückruf vereinbaren
Wir behandeln Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung. Ihre Telefonnummer wird ausschließlich für die telefonische Beratung verwendet.
* Eingabe erforderlich

In der Mittelklasse, mit einem Eigenanteil von 500 € bis 1.200 €, erhöht sich nicht nur der Tragekomfort der Geräte, sondern auch die technische Anpassung an Umgebungsgeräusche während beispielsweise eines Gesprächs.

Geräte in der Ober- und Premiumklasse passen sich meist automatisch an die entstehenden Hörsituationen an und gewähren durch verschiedene einstellbare Programme einen perfekten Hörkomfort ab 1.200 € bis 1.800 € Eigenanteil.

Weitere Informationen zu Hörgerätepreisen in Bad Münstereifel erhalten Sie telefonisch bei unseren Hörgeräte-Experten.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Mit welchen Hörgerätepreisen in Bad Münstereifel muss ich rechnen?

Die wichtigsten Kriterien für die Auswahl der Testgeräte bei einem Hörakustiker sind die Art des Hörschadens und der Grad der Schwerhörigkeit, um die für Sie persönlich passenden Funktionen in einem Gerät zu vereinen. Voraussetzung hierfür ist nicht nur die Ausmessung Ihres Gehörgangs bei Ihrem Hörakustiker sondern vor allem die Diagnose eines HNO-Arztes vorab. Verschreibt dieser ein Hörgerät, so wird auch im Regelfall der Festbetrag von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen. Um sich dennoch vor dem Besuch eines Hörakustikers über Preisunterschiede und Modelle beraten zu lassen, kontaktieren Sie gerne kostenlos unsere Hörgeräte-Experten.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Sie haben eine Frage?
  • Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0631 / 20 400 500 an oder lassen Sie sich von unseren Hörgeräte-Experten kostenlos und unverbindlich zurückrufen.
Bekannt aus - Desktop
Bekannt aus - Tablet
Bekannt aus - Smartphone