Hörgeräte-Test in Idstein

Hörgeräte-Test in Idstein

Ein ausführlicher Hörgeräte-Test in Idstein ist sinnvoll, um das richtige Modell zu finden, denn nur alle sechs Jahre wird der Kauf eines Hörgerätes von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. Im Vorfeld an einen Hörgeräte-Test in Idstein muss ein Termin bei einem Hörakustiker vereinbart werden. In den einen bis eineinhalb Stunden wird der Hörakustiker ein Anamnesegespräch führen, um den Höralltag des Hörgeschädigten zu analysieren, einen Hörtest durchführen, um Art und Grad der Schwerhörigkeit festzustellen und die anatomischen Begebenheiten des Gehörs vermessen. Mit diesen Informationen kann er eine Auswahl an geeigneten Modellen für den Hörgeräte-Test in Idstein zusammenstellen. Der Hörgeräte-Test in Idstein kann über mehrere Wochen andauern und ist kostenfrei und unverbindlich. Der Hörgeschädigte sollte sich am besten in viele verschiedene Hörsituationen begeben und seine Höreindrücke festhalten, um am Ende eine optimale Wahl treffen zu können.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

telefonhoerer
Rückruf vereinbaren
Wir behandeln Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung. Ihre Telefonnummer wird ausschließlich für die telefonische Beratung verwendet.
* Eingabe erforderlich

Wie verläuft ein Hörtest ab?

Ein Hörtest kann entweder bei einem HNO-Arzt oder auch direkt bei dem Hörakustiker durchgeführt werden. Bei der Audiometrie werden zunächst die Ohren mit dem Otoskop untersucht, um herauszufinden ob die Störung im Gehörgang oder am Trommelfell liegt. Anschließend wird ein subjektiver und objektiver Hörtest gemacht.

Bei der subjektiven Variante ist die individuelle Wahrnehmung und somit die Mitarbeit des Hörgeschädigten erforderlich, weshalb dieses Verfahren bei Säuglingen, Kleinkindern und manchen an demenzerkrankten Personen äußerst schwierig bis unmöglich sind. Zu diesen Testverfahren zählt beispielsweise der bekannte Weber- und Rinne-Test, mit dem man zwischen einseitiger Schallempfindungs- oder Schallleitungsschwerhörigkeit unterscheiden kann.

Objektive Testverfahren sind bei allen Menschen möglich und werden beispielsweise auch beim Neugeborenenscreening durchgeführt. Zum Beispiel testet man mit der Tympanometrie die Funktionsfähigkeit des Mittelohrs, indem man den Druck misst oder mit otoakustischen Emissionen, inwiefern die Hörschnecke Störungen aufweist.

Mit den Ergebnissen können geeignete Modelle für einen Hörgeräte-Test in Idstein ausgesucht werden. Möchten Sie mehr zum Thema Hörverlust erfahren? Wir von PROAURIS beantworten gerne Ihre Fragen und helfen Ihnen dabei einen passenden Hörakustiker in Ihrer Nähe zu finden.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Sie haben eine Frage?
  • Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0631 / 20 400 500 an oder lassen Sie sich von unseren Hörgeräte-Experten kostenlos und unverbindlich zurückrufen.
Bekannt aus - Desktop
Bekannt aus - Tablet
Bekannt aus - Smartphone