Hörgeräte für Kinder – für eine gesunde Entwicklung


Leiden Neugeborene, Kleinkinder oder Kinder unter einer Hörminderung, ist eine Behandlung durch einen Pädakustiker mit einem Hörgerät für Kinder sehr wichtig, um eine gesunde Entwicklung gewährleisten zu können. Damit bei der Therapie zur Hörminderung im Kindesalter der größtmögliche Erfolg erzielt wird, sollten alle Maßnahmen, und nicht nur ein Hörgerät für Kinder, gebündelt in Betracht gezogen werden. Die Pädakustik umfasst verschiedene Bereiche und unterschiedliche Fachkräfte wie Kinderärzte, HNO-Fachärzte, Fachärzte für Phoniatrie und Pädaudiologie, Logopäden und Ergotherapeuten, welche behutsam und sensibel bei der Betreuung mit den Betroffenen umgehen müssen. Nur so wird eine optimale Versorgung mit einem Hörgerät für Kinder gewährleistet. Durch die technische Innovation der Hörgeräte für Kinder steht einer generellen gesunden Entwicklung vor allem auch in der Sprachausbildung nichts mehr im Wege. Falls der Hörschaden nicht frühzeitig entdeckt wurde und sich schon erste Sprachstörungen erkennen lassen, kann man zusätzlich zu der Hörverlustkompensation mit Hilfe eines Hörgeräts für Kinder neben einem Logopäden noch einen Hörgeschädigten-Pädagogen kontaktieren. Durch die Sprachschule und die gezielte Förderung können eventuell entstandene Entwicklungsstörungen behoben werden.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Rückruf vereinbaren

  • Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
    WEITER
  • Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
    WEITER
  • Trägt die betreffende Person bereits Hörgeräte?
    WEITER
  • In welchen Gesprächssituationen soll das Hören verbessert werden?
    (Sie können mehrere Antworten wählen)
    WEITER
  • Wie lautet Ihre Postleitzahl?
    WEITER
  • Sie erhalten umgehend Ihr persönliches Infopaket per E-Mail.
  • Wir rufen Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück!
    Wir behandeln Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung unter strenger Einhaltung der Regeln der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Ihre Telefonnummer wird ausschließlich für die telefonische Beratung verwendet.

Neugeborenenscreening

Bereits bei Neugeborenen ist das Hörorgan vollständig entwickelt, weshalb mittlerweile ein Neugeborenenscreening des Ohrs zur Standard-Erstuntersuchung jedes Säuglings gehört. Bei dem Neugeborenenscreening werden otoakustische Emissionen (OAE), also Rückmeldungen des Innenohrs auf Töne und Geräusche, überprüft, welche einen Hinweis darauf geben, ob die Haarsinneszellen des Hörorgans funktionieren. Durch eine Sonde werden Töne direkt in das Ohr des Neugeborenen übertragen und die Reaktion des Innenohrs gemessen. Ist das Ergebnis auffällig, wird eine BERA-Messung, auch Hirnstamm-Audiometrie genannt, veranlasst. Aus den gewonnenen Informationen dieses Verfahrens wird abgeleitet, welche Lautstärke notwendig ist, um Tonsignale über den Hörnerv an das Gehirn weiterzuleiten. Auch wenn das Neugeborenenscreening unauffällig ist, sollten die Eltern immer das Hörvermögen beobachten, um eine gesunde Entwicklung zu gewährleisten. Zum Beispiel reagieren Neugeborene im Alter von vier Wochen auf plötzliche, laute Geräusche und ab dem dritten Monat lachen und brabbeln Säuglinge in verschiedenen Tonlagen. Spätestens wenn sich erste Fehler in der Aussprache der Kinder einschleichen, kann eine Hörminderung die Ursache und eine Kompensation durch ein Hörgerät für Kinder der erste Schritt zu einer gesunden Entwicklung sein.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Sie haben eine Frage?
  • Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0631 / 20 400 500 an oder lassen Sie sich von unseren Hörgeräte-Experten kostenlos und unverbindlich zurückrufen.
Bekannt aus - Desktop
Bekannt aus - Tablet
Bekannt aus - Smartphone