Hörgeräte für Kinder – Zuzahlung


Welche Zuzahlung muss man für Hörgeräte für Kinder leisten?

Hörgeräte für Kinder haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt und verfügen über modernste Technik. Erhältlich in den unterschiedlichsten Bauformen, Farben und mit vielen Funktionen, bieten sie den nötigen Komfort bei der Unterstützung des Hörvermögens von Babys, Schülern und Teenagern.

Auch bei Hörgeräten für Kinder wird ein Betrag von ca. 785 € von der Krankenkasse übernommen. Oftmals kann die Zuzahlung der Krankenkasse den gesamten Kaufbetrag bei Nulltarif-Hörgeräten für Kinder abdecken. Abhängig ist der Preis jedoch auch von der Bauform und den Funktionen. Gerade bei Babys und Schülern bietet es sich an, eine Trageweise zu wählen, welche hinter dem Ohr getragen wird, da sich durch das Wachstum die anatomischen Gegebenheiten im Ohr schnell verändern. Daher ist es häufig notwendig, dass die Unterstützung des Hörens mehrmals im Jahr von einem Hörakustiker angepasst wird. Die feinen Einstellungen und die Anpassung an die Anatomie sind bei Hinter-dem-Ohr-Lösungen oftmals einfacher zu handhaben.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Rückruf vereinbaren

  • Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
    WEITER
  • Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
    WEITER
  • Trägt die betreffende Person bereits Hörgeräte?
    WEITER
  • In welchen Gesprächssituationen soll das Hören verbessert werden?
    (Sie können mehrere Antworten wählen)
    WEITER
  • Wie lautet Ihre Postleitzahl?
    WEITER
  • Sie erhalten umgehend Ihr persönliches Infopaket per E-Mail.
  • Wir rufen Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück!
    Wir behandeln Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung unter strenger Einhaltung der Regeln der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Ihre Telefonnummer wird ausschließlich für die telefonische Beratung verwendet.

Anzeichen für die Notwendigkeit von Hörgeräten für Kinder

Da ein uneingeschränktes Hörvermögen für die Entwicklung des Sprachvermögens und -verstehens in jungen Jahren fundamental ist, sollten Eltern auf jede Veränderung hinsichtlich dessen regieren. Bei ersten Vermutungen ist es hilfreich, das Sprachvermögen der Kleinen mit dem von Mitschülern zu vergleichen. Gibt es Unterschiede in der Entwicklung?

Ein weiteres Anzeichen kann die Reaktion auf Impulsgeräusche, wie das Klappern von Tellern, sein. Rufen diese keine reflexive Reaktion hervor oder werden immer öfter auch laute Geräusche nicht wahrgenommen? Sollte dies so sein, gilt: Eltern sollten nicht zögern, bei ersten Anzeichen einen HNO-Arzt zu Rate zu ziehen. Dieser kann durch einen entsprechenden Hörtest eine mögliche Schwerhörigkeit feststellen. Kommt es zu dieser Diagnose, sollte zeitnah ein Termin bei einem Hörakustiker vereinbart werden.

PPROAURIS hilft, einen passenden Hörakustiker in Ihrer Nähe zu finden. Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Sie haben eine Frage?
  • Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0631 / 20 400 500 an oder lassen Sie sich von unseren Hörgeräte-Experten kostenlos und unverbindlich zurückrufen.
Bekannt aus - Desktop
Bekannt aus - Tablet
Bekannt aus - Smartphone