Starkey

Bernafon-Hörgeräte bei PROAURIS

Starkey Hearing Technologies gehört zu den fünf größten internationalen Hörgeräte-Herstellern.

Das Unternehmen wurde 1967 gegründet und ist mit weltweit 21 Fertigungsstätten mittlerweile in 72 Ländern vertreten. William F. Austin startete das Unternehmen anfangs als „Professional Hearing Aid Service“, welches ursprünglich als Reparaturbetrieb gedacht war. Doch seit 1990 entwickelte das Unternehmen dann selbst fortschrittliche Hörgeräte. Der Firmensitz befindet sich in den Vereinigten Staaten, es existiert jedoch auch eine deutsche Tochtergesellschaft namens „Starkey Laboratories GmbH“, welche seit 1981 ihren Sitz in Hamburg hat.

Die Firmenphilosophie wird durch die Vision „Höchste Kundenzufriedenheit durch Starkey- Kompetenz“ und die Qualitätspolitik geprägt. Des Weiteren besteht die Firmenphilosophie aus drei Konzepten:

  • Das Ziel des Firmengründers ist es, die Kunden besser zu bedienen als jeder andere Anbieter es kann. Um dieses Ziel zu erreichen, will Starkey heute besser sein als gestern und morgen besser als heute.
  • Die Erwartungen der Kunden sollen mehr als nur erfüllt werden. Der Profit wird als Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Unternehmens verwendet. Qualität, Kundenzufriedenheit und Rentabilität werden gleichbedeutend betrachtet.
  • Das Qualitätsmanagement stellt sicher, dass nach dem neuen Qualitätsstatement verfahren wird.
Logo des Herstellers Starkey.
Gründung:
1967
Gründungsland:
Amerika Flagge von Amerika
Internet:
www.starkey.de

Neuheit

Ein silbernesHinter-dem-Ohr-Hörgerät von Starkey 

Starkey Muse i2400

Bislang arbeiteten Hörgeräte mit einem einzigen Algorithmus, der sich besonders auf die Sprachverständlichkeit konzentriert. Mit der neuen Hörgeräteserie „Muse“, ist es Starkey erstmalig gelungen, die Signalverarbeitung von Sprache und Musik auch in komplexen Hörsituationen gesondert zu betrachten. Das sorgt für einen natürlichen Klang und exaktes Hören. Gerade Musikliebhaber kommen auf ihre Kosten: durch eine erhöhte Bandbreite des Frequenzspektrums klingt Musik jetzt voller und satter. Die Muse-Serie gibt es in vier verschiedenen Ausstattungsvarianten, wobei Hörgeräteträger auch bereits in der Einstiegsklasse eine umfangreiche Ausstattung erwarten können.

Halo 2

Das Halo 2 ist der Nachfolger der ersten Generation der Hörgeräte Made for iPhone. Smartphones sind aus der heutigen Zeit nicht mehr weg zu denken. Warum also nicht auch seine Hörgeräte per App steuern können? Das Halo 2 bietet sowohl herausragende Leistung als auch rauschfreie Klarheit und wurde speziell für die Kompatibilität mit Apple-Geräten und einigen ausgewählten Android- Smartphones entwickelt. In jeder Hörumgebung können Träger ganz bequem die Einstellung an ihre Hörbedürfnisse anpassen, sodass das Hörgerät für ein herausragendes, einzigartiges Hörerlebnis sorgt, ganz egal wie komplex die akustische Situation ist.

Durch die Kopplung mit einem iPhone können Anrufe oder auch Videochats mit nur einem Tastendruck angenommen und das Gespräch automatisch per Bluetooth in die Halo 2 Hörgeräte übertragen werden.

Das Hinter-dem-Ohr-Hörgerät Halo 2 von Starkey
Drei Hörgeräte - Ein In-dem-Ohr-Hörgerät und zwei Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte von Starkey

Z Series i70

Ob in einer windigen Umgebung, in Ruhesituationen oder im Störlärm: Die Z Series i70 von Starkey schafft es, sechs verschiedene Hörsituationen zu erkennen und für den Hörgeräteträger zu optimieren. Dabei kann es zwischen variablem und statischem Störlärm unterscheiden und wählt für den Träger die bestmögliche Richtwirkung für ein optimales Sprachverstehen. Eine ausgereifte Rückkopplungsunterdrückung kann das Rückkopplungspfeifen zuverlässig von einem hohen Geräusch oder Klang aus der Umgebung unterscheiden, damit dem Hörgeräteträger keinerlei Informationen vorenthalten werden.

SoundLens Synergy i2400

Das SoundLens Synergy ist das kleinste In-dem- Ohr-System welches von Starkey angeboten wird. Es verbindet Konnektivität mit absoluter Unauffälligkeit bei ausgezeichneter Klangleistung. Das SoundLens Synergy i2400 wird für jeden Gehörgang maßgeschneidert und verschwindet fast unsichtbar im Ohr. Es ist äußerst komfortabel zu tragen und kann sogar mit dem Smartphone oder anderem drahtlosen Zubehör von Starkey verbunden werden. Das ermöglicht verbessertes Hören beim Fernsehen oder Musikhören und gibt die Möglichkeit, unauffällig zwischen Hörprogrammen zu wechseln, sowie die Lautstärke zu ändern. Durch das Tragen eines In-dem- Ohr-Systems kann die natürliche Richtwirkungsfunktion der Ohrmuschel erhalten bleiben, sodass alles, was vor dem Träger passiert, verstärkt wird und Geräusche von hinten abgesenkt wahrgenommen werden.

Das In-den-Ohr-Hörgerät SoundLens Synergy von Starkey

SurfLink Mobile 2

Das SurfLink Mobile 2 bietet viele Funktionen, die das Hörerlebnis für den Hörgeräteträger noch angenehmer gestalten. Es eignet sich als ideales Konferenz-Mikrofon oder bei Vortragssituationen als Ansteckmikrofon, sorgt für entspanntes Hören in lauten Umgebungen und stellt ein Vermittlungsstück zum Smartphone dar, um freihändiges Telefonieren zu ermöglichen.
Das SurfLink Mobile 2
Die SurfLink Fernbedienung - Advanced

SurfLink Fernbedienung (Remote)

Mit der SurfLink Fernbedienung können Hörgeräteträger die Einstellung ihrer funkfähigen Hörgeräte ganz einfach und diskret per Knopfdruck der aktuellen Hörsituation anpassen. Der Träger hat die Möglichkeit, die Lautstärke zu variieren, seine Hörsysteme stumm zu stellen oder auch zwischen den verschiedenen Hörprogrammen umzuschalten. All das kann entweder für beide Ohren gleichzeitig oder jeweils nur für ein Ohr ausgewählt werden. Ausgestattet ist die Fernbedienung mit einer Langzeitbatterie, sodass sie den ganzen Tag sofort einsatzbereit ist.

SurfLink Media 2

Die SurfLink Media 2 ist die optimale Schnittstelle zwischen Hörgeräten und Audioquellen wie dem Fernseher oder der Musikanlage. Drahtlos werden Audiodateien in stereo direkt auf die Hörgeräte gestreamt – natürlich rauschfreit und in optimierter Weise für den Hörgeräteträger.

Beim Fernsehen können keinerlei Audio-Verzögerungen und asynchrone Lippenbewegungen festgestellt werden, sodass der Hörgeräteträger alles genau so hört, wie der Normalhörende ohne die SurfLink Media 2.

Die SurfLink Media 2