Hörgeräte Bauformen – Hinter-dem-Ohr-Hörgerät


Sie leiden unter einer Hörminderung und interessieren sich für die verschiedenen Hörgeräte Bauformen? Allgemein kann man zwischen einem Hinter-dem-Ohr-Hörgerät (HdO) und einem Modell, welches sich im Ohr (IdO) befindet, unterscheiden.

Verschiedene Hörgeräte Bauformen

Dank modernster Technik sind selbst die Hörgeräte Bauformen, die hinter dem Ohr getragen werden mittlerweile so klein, dass sie kaum noch auffallen und in der Regel alle Arten von Hörverlusten ausgleichen. Des Weiteren sind diese Bauformen häufig robuster als IdO-Modelle und dank ihrer ergonomischen Formen weisen sie ebenfalls einen hohen Tragekomfort auf.

Rückruf vereinbaren

  • Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
    WEITER
  • Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
    WEITER
  • Trägt die betreffende Person bereits Hörgeräte?
    WEITER
  • In welchen Gesprächssituationen soll das Hören verbessert werden?
    (Sie können mehrere Antworten wählen)
    WEITER
  • Wie lautet Ihre Postleitzahl?
    WEITER
  • Sie erhalten umgehend Ihr persönliches Infopaket per E-Mail.
  • Wir rufen Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück!
    Wir behandeln Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung unter strenger Einhaltung der Regeln der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Ihre Telefonnummer wird ausschließlich für die telefonische Beratung verwendet.

Zusätzlich sind sie in vielen verschiedenen Farben erhältlich, sodass sie beispielsweise an die Haarfarbe des Hörgeräteträgers angepasst werden können. Ein weiterer Vorteil dieser Bauform ist, dass sie ohne Probleme von jedem getragen werden kann. Anders als bei Modellen, die sich im Ohr befinden und bei denen der Gehörgang des Trägers nicht zu klein sein darf, sind Modelle hinter dem Ohr weitgehend für jeden geeignet.

Innerhalb der Hinter-dem-Ohr-Bauform unterscheidet man zwischen zwei Varianten: Den Hinter- dem-Ohr-Hörgeräten mit Schallschlauch und den HdOs mit externem Hörer.

Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte mit Schallschlauch

Hinter-dem-Ohr-Hörgerät mit externem Hörer

Diese Standard-Varianter der hinter dem Ohr getragenen Modelle kann man auch bei den meisten Herstellern als Mini-Version erwerben. Bei dieser Bauweise gelangt der Schall durch einen Schlauch in das individuell angepasste Ohrpassstück. Gerade bei dem Standard-Modell bietet das größere Gehäuse genügend Platz, um einen sehr leistungsstarken Verstärker und eine größere Batterie zu beinhalten. Somit können mit dieser Bauform auch Hörverluste kompensiert werden, die an eine Taubheit grenzen.

Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte mit externem Hörer

Hinter-dem-Ohr-Hörgerät mit externem Hörer

Die Ex-Hörer-Variante ist durch ihr kleines Gehäuse, das ähnlich groß ist wie bei einem Mini-HdO, äußerst unauffällig und deshalb sehr beliebt. Das verstärkte Signal wird durch ein sehr dünnes Kabel, der Hörleitung, zu dem Hörer geleitet, welcher im Gehörgang sitzt. Durch die unmittelbare Nähe zwischen Hörer, welcher die verstärkten Signale weitergibt, und Trommelfell, wird ein natürliches Klangbild gewährleistet. Zudem biete die Ex-Hörer-Variante festen Halt und einen hervorragenden Tragekomfort. Vorteilhaft bei einem Ex-Hörer oder den Schlauchsystemen ist auch die häufig verwendete Nanobeschichtung der Gehäuse, die besonders für Sportler zu empfehlen ist, da Wasser, Schweiß und Staub nur noch schwer in das Gehäuse eindringen können.

Falls Sie weitere Fragen zu den verschiedenen Hörgeräte Bauformen haben oder sich speziell für Bauweisen interessieren, die hinter dem Ohr getragen werden, stehen unsere Experten Ihnen gerne zur Verfügung! Wir von PROAURIS vereinbaren ebenfalls auf Wunsch einen Termin für Sie bei einem Hörakustiker in Ihrer Nähe – dort können Sie dann HdO-Modelle vollkommen kostenlos und unverbindlich testen!


Sie haben eine Frage?
  • Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0631 / 20 400 500 an oder lassen Sie sich von unseren Hörgeräte-Experten kostenlos und unverbindlich zurückrufen.
Bekannt aus - Desktop
Bekannt aus - Tablet
Bekannt aus - Smartphone