Smarte Hörgeräte


Smartphone und Hörsystem kombinieren

Moderne Hörsysteme lassen sich bequem mit Smartphone und Smart TV verbinden.

Hörgeräte-Hersteller wie ReSound und Bernafon nutzen die hohe Rechenleistung moderner Endgeräte für ihre neuesten Hörsysteme. Als Smartphone wird ein modernes Handy bezeichnet, welches neben der Möglichkeit zu telefonieren auch die Funktionalität eines Computers besitzt. Die Programme für diesen Computer nennt man Applikationen (Apps).

Die Idee begründet sich aus der überraschend hohen Zahl an Smartphones in Deutschland. Allein in 2015 besitzen über 21 Millionen Menschen ein Smartphone. Das Smartphone ist somit ein fester Bestandteil unseres Lebens geworden. Der größte Teil der Nutzer trägt das Smartphone immer bei sich und somit ist es prädestiniert um zu einem Bestandteil moderner Hörsysteme zu werden.

Rückruf vereinbaren

  • Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
    WEITER
  • Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
    WEITER
  • Trägt die betreffende Person bereits Hörgeräte?
    WEITER
  • In welchen Gesprächssituationen soll das Hören verbessert werden?
    (Sie können mehrere Antworten wählen)
    WEITER
  • Wie lautet Ihre Postleitzahl?
    WEITER
  • Sie erhalten umgehend Ihr persönliches Infopaket per E-Mail.
  • Wir rufen Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück!
    Wir behandeln Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung unter strenger Einhaltung der Regeln der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Ihre Telefonnummer wird ausschließlich für die telefonische Beratung verwendet.

Das Smartphone als Fernbedienung

In Kombination mit einer APP wird das Smartphone zur Fernbedienung für die neuesten Hörsysteme.

Zunächst gibt es die Möglichkeit, verschiedene Hörprogramme anzuwählen, die speziell auf die verschiedenen Bedürfnisse des Nutzers zugeschnitten sind. Beispielsweise Verstehen in Gesellschaft oder Musikhören. Zusätzlich lässt sich zum Beispiel die Lautstärke des Fernsehers ganz unabhängig von der Lautstärke des Gesprächspartners einstellen. Somit kann jederzeit die Gewichtung zwischen dem Gespräch mit Menschen und dem Fernsehton mit dem berühmten "Wischen" übers Smartphone neu eingestellt werden.

Besonders einfach wird nun aber auch das Telefonieren mit Smartphone und Hörsystem. Immer wieder hören wir von unseren Kunden, dass das sogenannte "Koppeln von Bluetooth-Geräten" eine Wissenschaft für sich sei. Die neuen APP’s unterstützen Sie beim Telefonieren so gut, dass man die Technik dahinter beinahe vergisst.

Smartphone-Funktionen mit Hörgerät gekoppelt

Einige Hersteller verknüpfen sogar die technologischen Spezialitäten des Smartphones mit der ihrer Hörsysteme. So können Akustikprofile über GPS automatisch gewechselt und Musik auf dem Smartphone direkt über die Hörsysteme konsumiert oder Anrufe direkt an das Hörgerät durchgestellt werden. Letztendlich bleibt das Handy ein praktisches Utensil, das den Bedienungskomfort, aber nicht die Hörqualität verbessert. Diese wird zuletzt doch immer über die Hörgeräte und deren professionelle Einstellung durch den Hörakustiker bestimmt.

Dank modernster Technik ist es mittlerweile möglich, einige Hörgeräte per Smartphone zu steuern. Dabei besteht nicht nur die Möglichkeit, das smarte Hörgerät an sich zu steuern, sondern auch die Drahtlosverbindung zu anderen Elektrogeräten herzustellen. Das heißt: Mit smarten Hörgeräten kann beispielsweise das TV-Programm oder die Musik über eine Stereoanlage gestreamt werden. Die Audiosignale werden dabei direkt auf die Ohren des Trägers übertragen. Ein Vorteil dabei ist, dass andere anwesende Personen in der Umgebung durch eine erhöhte Lautstärke nicht gestört werden. Weiterhin wird die Qualität der direkt gestreamten Audiosignale oftmals als wesentlich angenehmer wahrgenommen. Durch vom Hörakustiker vorab festgelegte Hörprogramme, die sich auf Ihre individuelle Hörbedürfnisse beziehen, könnte in diesem Fall zwischen der Lautstärke des Fernsehers und der des Gesprächspartners differenziert werden. Der Träger des smarten Hörgerätes kann auf Wunsch also die Lautstärke des Gesprächspartners stärker gewichten, als die des Fernsehtons.

 

Welche Vorteile haben smarte Hörgeräte?

Smarte Hörgeräte vereinfachen ebenfalls das Telefonieren, indem sie spezielle Telefonprogramme zur Verfügung stellen. Oftmals funktioniert die Technik dahinter so, dass die Lautstärke im telefonierenden Ohr erhöht und die im nicht telefonierenden gesenkt wird, sodass sich der Träger vermehrt auf das Gespräch konzentrieren kann. Die Lautstärke auf dem anderen Ohr wird allerdings nur in einem gewissen Maße gesenkt, damit es immer noch möglich ist, die Umgebungsgeräusche wahrzunehmen.

Möglich wird all dies über eine Wireless- beziehungsweise Bluetooth-Verbindung, sowie über die Nutzung einer App, die viele Hersteller Ihren Kunden zur Verfügung stellen. So kann das Hörprogramm problemlos per App geändert werden, ohne dass das Gerät dafür berührt werden muss. Ebenso möglich ist die Änderung der Lautstärke. Die meisten Hersteller stellen diese Apps sowohl Android-, als auch iOS-Nutzern zur Verfügung.

Das Besondere dabei ist, dass selbst die kleinesten Modelle mittlerweile smart sein können. D.h. die Modelle müssen nicht größer als herkömmliche sein, um die dahintersteckende Technik unterzubekommen. Smarte Hörgeräte können daher weitaus mehr, als nur das Hören zu verbessern. Vor allem die einfache Handhabung und Steuerung wird von vielen als entscheidender Vorteil angesehen.

Sie haben eine Frage?
  • Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0631 / 20 400 500 an oder lassen Sie sich von unseren Hörgeräte-Experten kostenlos und unverbindlich zurückrufen.
Bekannt aus - Desktop
Bekannt aus - Tablet
Bekannt aus - Smartphone