Muss ich mein Hörgerät eigentlich immer tragen?

Muss ich mein Hörgerät eigentlich immer tragen?

Unsere Hörgeräte-Experten von PROAURIS beraten Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen zu ihren individuellen Problemen, Sorgen und Fragen rund um das Thema Hören. Viele Betroffene einer Hörminderung, die auf eine Versorgung mit einem Hörgerät angewiesen sind, stellen sich dabei unter anderem die Frage „Muss ich mein Hörgerät eigentlich rund um die Uhr tragen?". Weshalb dies vor allem für Erstträger sehr wichtig ist und mit welchen Tricks Sie Ihr Hörgerät nie wieder vergessen, klären wir heute für Sie.

Bevor Sie eine Unterstützung gegen Hörverlust kaufen, sollten Sie zunächst mehrere Geräte jeweils ein bis zwei Wochen testen. Beim ersten Einsetzen werden sich dann vermutlich zum einen viele bekannte Geräusche anders anhören als gewohnt und zum anderen weitere, zuvor nicht wahrgenommene Klänge plötzlich bemerkbar machen oder ungewohnt laut in den Vordergrund drängen. Doch keine Sorge: Dieses Empfinden ist nicht nur bei Erstträgern völlig normal, sondern auch von Betroffenem zu Betroffenem und abhängig von der Stärke, der Art und der Bestehensdauer des Hörverlusts unterschiedlich.

Wie Sie die passende Unterstützung finden, erfahren Sie bei unseren Hörgeräte-Experten.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.


Um sowohl Ihr Gehör als auch Ihr Gehirn an die neue Hörsituation zu gewöhnen, braucht es vor allem Zeit. Anders als beispielsweise bei einer Brille, können Sie das Hörgerät nicht anlegen und sofort wieder alles so hören, als hätten Sie keinen Hörverlust erlitten. Idealerweise sollten Sie das Hörgerät daher direkt nach dem Aufstehen anziehen und erst wieder vor dem Schlafengehen ablegen.

Abhängig von Ihrem Modell, sollten Sie außerdem beim Sport, Schwimmen oder Schlafen auf die entsprechende, von Ihrem Hörakustiker empfohlene Handhabung achten. Sollten Sie bestimmte Geräusche als besonders unangenehm wahrnehmen, teilen Sie dies Ihrem Hörakustiker mit. Dieser kann Ihre Hörunterstützung dann bestmöglich an Sie und die jeweilige Situation anpassen.

Damit Sie jeden Morgen daran denken, Ihr Hörgerät anzuziehen, können Sie es beispielsweise als festes Ritual in Ihre Morgenroutine einbinden. Legen Sie das Gerät hierfür auf Ihren Nachttisch, neben Ihre Zahnbürste oder auf den Kaffeekocher. Erinnerungen auf Ihrem Handy oder in Form von Notizzetteln können ebenfalls helfen.

Weitere Tipps und Tricks rund ums Thema Hören erhalten Sie bei PROAURIS.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.


Vielleicht interessiert Sie auch: