Moderne Hörgeräte für den modernen Mann!

Moderne Hörgeräte für den modernen Mann!

Immer mehr Männer leiden aufgrund einer angeborenen Schwerhörigkeit, einer zu hohen Lärmbelastung oder äußeren Schadenseinflüssen auf das Ohr schon im jungen Alter unter einem verminderten Hörvermögen. Doch nur etwa 20 Prozent der Betroffenen tragen ein Hörgerät. Warum dies so ist, welche Folgen eine unbehandelte Schwerhörigkeit haben kann und wo man(n) eine ausführliche Hörgeräte Beratung erhält, erfahren Sie diese Woche hier in unserem Blogartikel von PROAURIS.

Eine Schwerhörigkeit kann viele Ursachen haben. Ist sie altersbedingt, kommt sie durch das natürliche Absterben der Haarsinneszellen, welche für die Aufnahme und Weiterleitung des Schalls zuständig sind, zustande. Unterliegt das Ohr einer hohen Lärmbelastung, können die Haarsinneszellen ebenfalls so stark geschädigt werden, dass aus der zeitweisen Beanspruchung eine dauerhafte Lärmschwerhörigkeit folgt.

Abhängig von der Art und dem Ort der Ohrschädigung können noch zahlreiche weitere Ursachen unterschieden werden. Handelt es sich um eine nicht operierbare und damit irreparable Schädigung, kann Betroffenen oft nur mit einem Hörgerät geholfen werden.

Weitere Informationen darüber, welche Ursachen eine Schwerhörigkeit hat und wo Sie die beste Hörgeräte Beratung finden, erfahren Sie hier bei PROAURIS.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Obwohl schätzungsweiße ein Sechstel der männlichen Weltbevölkerung unter einer behandelbaren Hörschädigung leidet, besitzen die wenigsten davon ein Hörgerät. Diese Abneigung gegenüber Hörgeräten beruht laut aktuellen Studien zum einen auf der ästhetischen Wahrnehmung und zum anderen auf dem schlechten Ruf des Hörgerätes.

Viele Männer gestehen sich selbst und besonders Ihrem Umfeld nicht ein, unter einem verminderten Hörvermögen zu leiden, da auch heute noch das Image des unverwundbaren Mannes weit verbreitet ist und das Tragen eines Hörgerätes oft als Schwächeeingeständnis gesehen wird. Die im Volksmund kursierende Vorstellung eines großen, auffälligen und lauten Gerätes, welches unangenehm am Ohr befestigt wird, ist aber in Wirklichkeit längst überholt.

Moderne Hörgeräte sind fingernagelgroß, sitzen unauffällig hinter oder im Ohr und sind dank individueller Farbanpassung nur bei genauem Hinsehen von ihrem Hintergrund zu unterscheiden. Stellen Betroffene eine Hörschädigung fest, sollten sie diese so schnell wie möglich durch ein Hörgerät ausgleichen. Geschieht dies nicht, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass das Gehirn die ehemals bekannten Töne dauerhaft und unwiderruflich verlernt.

Vor dem Kauf eines Hörgerätes spielt die Hörgeräte Beratung eine wichtige Rolle. Diese erfolgt durch einen Akustiker, bei welchem im Anschluss ein Hörgeräte-Test durchgeführt wird, um so das ideale Hörgerät zu finden. Da sowohl die Art und Stärke der Schwerhörigkeit als auch die individuellen Anforderungen und Wünsche eines Kunden berücksichtigt werden müssen, dauert eine Hörgeräte Beratung bei einem Akustiker in der Regel länger als eine Stunde. Gerne helfen wir Ihnen, ohne Wartezeit einen Termin bei einem unserer Partnerakustiker zu finden.

Sind auch Sie auf der Suche nach einem Hörgerät und wünschen eine Hörgeräte Beratung durch einen Experten? Wir von PROAURIS finden für Sie den passenden Hörakustiker.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.


Vielleicht interessiert Sie auch:





Bekannt aus:

 

eKomi - The Feedback Company:      Icon von Focus Online      Logo von Audio Info     Logo Die Rheinpfalz  Logo Antenne Kaiserslautern
Bekannt aus:

 

eKomi - The Feedback Company:
Icon von Focus Online

Logo von Audio Info
Logo Antenne Kaiserslautern

Logo Die Rheinpfalz