Automatische Telefonerkennung


Moderne Hörgeräte sind heutzutage mit allerhand nützlichen Features ausgestattet, welche dem Hörgeräteträger den Alltag vereinfachen. Hierzu gehört es auch, dem Träger das Telefonieren zu erleichtern, beispielsweise mittels automatischer Telefonerkennung.

Das Telefonieren stellt für schwerhörige Menschen mit einem Hörsystem eine Herausforderung dar. Oftmals kommt es zu einer schlechten Übertragungsqualität und somit zu einem beeinträchtigten Sprachverstehen. Auch Rückkopplungen können störend sein. Das Telefonieren wird hierdurch sehr anstrengen und zuweilen haben die Betroffenen auch das Gefühl, nicht alles mitzubekommen.

Rückruf vereinbaren

  • Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
    WEITER
  • Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
    WEITER
  • Trägt die betreffende Person bereits Hörgeräte?
    WEITER
  • In welchen Gesprächssituationen soll das Hören verbessert werden?
    (Sie können mehrere Antworten wählen)
    WEITER
  • Wussten Sie, dass Ihre Krankenkasse einen Zuschuss von ca. 1.500 € für ein Paar Hörgeräte leistet?
    WEITER
  • Wie lautet Ihre Postleitzahl?
    WEITER
  • Sie erhalten umgehend Ihr persönliches Infopaket per E-Mail.
  • Wir rufen Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück!
    Wenn Sie auf den Button "Rückruf vereinbaren" klicken, akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Ihre Angaben und Kontaktinformationen werden zur Erbringung unserer Beratungsleistung genutzt.

Welche Möglichkeiten gibt es, um das Telefonieren zu verbessern?

  • Automatischen Telefonerkennung

    • Besitzt ein Hörgerät die Funktion der automatischen Telefonerkennung, dann erkennt es selbständig, wenn ein Telefonhörer ans Ohr gehalten wird und wechselt von selbst in ein passendes Hörprogramm. Hierdurch wird die Sprachübertragung optimiert und störende Hintergrundgeräusche ausgeblendet. Nach Beendigung des Telefongesprächs wechselt das Gerät selbständig in das vorherige Hörprogramm zurück. Die Übertragung vom Telefon zum Hörsystem kann sowohl auf akustischem Weg als auch auf induktivem Weg erfolgen. In letzterem Fall ist es jedoch wichtig, dass das Telefon über ein ausreichend großes elektromagnetisches Feld verfügt, um die automatische Telefonerkennung sicherzustellen.

  • Induktionsspule

    • Der Großteil der Hörgeräte verfügt über eine Telefon- beziehungsweise Induktionsspule. Mittels dieser Induktionsspule können die elektromagnetischen Sprachsignale schon innerhalb des Telefons abgefangen und dann dem Hörgerät direkt zugeleitet werden, ohne dass auf den Lautsprecher des Telefons zurückgegriffen werden muss. Diese Variante des Telefonierens verbessert die Sprachübertragung deutlich. Jedoch muss darauf geachtet werden, dass das Telefon auch ein ausreichend starkes elektromagnetisches Feld erzeugt, um von der Induktionsspule erkannt zu werden.

  • Bluetooth

    • Voraussetzung zur Nutzung dieser Technik ist, dass sowohl das Telefon als auch das Hörgerät Bluetooth-fähig sind. Ist dies der Falls, dann können die Sprachsignale des Telefons kabellos über Bluetooth direkt in die Ohren übertragen werden.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten das Telefonieren für Hörgeräteträger zu erleichtern. Dabei spielen auch die individuellen Vorlieben eine Rolle, zum Beispiel welche Technik man für komfortabel erachtet. Die automatische Telefonerkennung bietet vielen Hörgeräteträgern eine bequeme und einfache Lösung, das Telefonieren zu optimieren. Die Hörprogramme zur automatischen Telefonerkennung sind in den meisten modernen Geräten bereits integriert.

Sie haben eine Frage?
  • Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0631 / 20 400 500 an oder lassen Sie sich von unseren Hörgeräte-Experten kostenlos und unverbindlich zurückrufen.
  PROAURIS - einfach besser hoeren Logo
   
  PROAURIS - einfach besser hoeren Logo      
Bekannt aus - Desktop
Bekannt aus - Tablet
Bekannt aus - Smartphone
Danke, dass Sie sich für PROAURIS interessieren!

Diese Website nutzt Cookies zur Verarbeitung von Endgeräteinformationen und personenbezogenen Daten. Einige Cookies sind für den Betrieb dieser Website technisch notwendig. Andere Cookies und Funktionen dienen der Einbindung von Inhalten externer Dienste oder der statistischen Analyse. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig. Sie können das Setzen technisch nicht notwendiger Cookies durch einen Klick auf „Ablehnen“ verhindern und unsere Webseite trotzdem nutzen.