Hörgeräte “Made for iPhone”


Verschiedene Zubehöroptionen wie beispielsweise Streamer, Fernbedienungen oder Mikrofone für Hörgeräte gibt es inzwischen von nahezu allen Herstellern auf dem Markt. Aber auch mit dem Smartphone sind viele der kleinen Helfer inzwischen problem- und kabellos koppelbar. Im Falle des Technologieriesens Apple ist dies nur möglich, wenn das entsprechende Gerät zur Kopplung mit der Bezeichnung „Made for iPhone“ gekennzeichnet ist.

 

 

Rückruf vereinbaren

  • Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
    WEITER
  • Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
    WEITER
  • Trägt die betreffende Person bereits Hörgeräte?
    WEITER
  • In welchen Gesprächssituationen soll das Hören verbessert werden?
    (Sie können mehrere Antworten wählen)
    WEITER
  • Wie lautet Ihre Postleitzahl?
    WEITER
  • Sie erhalten umgehend Ihr persönliches Infopaket per E-Mail.
  • Wir rufen Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück!
    Wir behandeln Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung unter strenger Einhaltung der Regeln der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Ihre Telefonnummer wird ausschließlich für die telefonische Beratung verwendet.

Was bedeutet „Made for iPhone”?

Damit ein Gerät um ein Apple-Produkt ergänzt werden kann und umgekehrt, müssen bestimmte Kompatibilitätsanforderungen erfüllt werden. Mit Hilfe der Zertifizierung „Made for iPhone“ garantieren die Hersteller der entsprechenden smarten Hörgeräte also, dass ihr Produkt mit dem iPhone beziehungsweise anderen funktionsgleichen Apple-Produkten kompatibel ist.

Anders als die wortwörtliche Übersetzung der Zertifizierung ins Deutsche vielleicht vermuten lässt, sind die Unterstützungen des Hörvermögens keinesfalls nur in Verwendung mit einem iPhone funktionsfähig. Vielmehr wird dadurch nur die mögliche Kompatibilität an sich gekennzeichnet, da ein Gerät ohne die speziellen Anforderungen von Apple nicht mit deren Produkte kompatibel ist.

Koppelbare Geräte

Um eine Unterstützung des Hörvermögens mit einem Apple-Produkt verbinden zu können, muss dieses mindestens mit der Betriebssystem-Version iOS 7 ausgestattet sein. Ist dies der Fall, können folgende Apple Produkte gekoppelt werden:

  • iPhone 4s und neuer

  • iPad (4. Generation) sowie iPad Pro, Air, mini und neuer

  • iPod touch (5. Generation) und neuer

Ob ein bestimmtes Hörgerät die benötigten Kompatibilitätsanforderungen erfüllt, ist vom Hersteller abhängig. Folgende Hersteller beispielsweise haben „Made for iPhone“-Geräte in ihrem Sortiment:

Sie haben eine Frage?

Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unabhängig beraten.

Wie funktioniert die Kopplung?

  1. Aktivieren Sie Bluetooth auf Ihrem Apple-Gerät.

  2. Öffnen Sie das Batteriefach des Hörgeräts für einige Sekunden und schließen Sie es anschließend wieder.

  3. Tippen Sie auf Ihrem Apple-Gerät unter dem Reiter „Geräte“ auf den Namen der zu verbindenden Hörhilfe.

  4. Tippen Sie nun auf „Koppeln“, um die beiden Geräte miteinander zu verbinden. Wichtig: Bei einer beidseitigen Versorgung müssen Sie die Kopplung doppelt bestätigen.

Solange die Unterstützungen des Hörvermögens und die Bluetooth-Funktion des iPhones nicht ausgeschalten sind, bleibt die Verbindung bestehen.

Sind mehrere kompatible Apple-Produkte mit demselben WLAN verbunden und mit derselben Apple-ID bei iCloud angemeldet, können auch mehrere iOS-Geräte parallel gekoppelt werden. Dies bietet den Vorteil, dass das Hörgerät bei der Audiowiedergabe oder einem eingehenden Anruf beispielsweise automatisch von einem Gerät zum anderen wechselt.

Vielseitige Bedienungsfunktionen

Über die Einstellungen oder den Bedienungshilfen-Kurzbefehl können verschiedene Funktionen der Unterstützung des Hörvermögens über das iPhone gesteuert werden. Hierzu gehört beispielsweise die Anzeige der Batterielaufzeit, die Lautstärke-Einstellung, die Tonvoreinstellung oder die Audioausgabe direkt über die Geräte am Ohr.

Abhängig vom Hersteller gibt es beispielsweise auch für die Apple Watch Apps, über die die Unterstützungen des Hörvermögens kabellos bedient werden können. Wie groß deren Funktionsumfang ist, ist ebenfalls von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. So integrieren einige von ihnen beispielsweise eine Tinnitus-Therapie-Funktion oder die Möglichkeit einer Fernanpassung durch den Hörakustiker.

Gibt es „Made for“ auch für andere Smartphones?

Die „Made for iPhone/iPad/iPod”-Zertifizierung ist ausschließlich Apple-Produkten vorbehalten, um deren Kompatibilitätsanforderungen zu kennzeichnen. Andere Betriebssysteme, allen voran Android, benötigen in der Regel keine speziellen Verbindungsanforderungen, sondern können sich direkt über Bluetooth mit dem jeweiligen Hörgerät verbinden. Auch hier gibt es, abhängig vom Hersteller, verschiedene Apps mit verschiedenen Bedienfunktionen.

Sie haben eine Frage?
  • Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0631 / 20 400 500 an oder lassen Sie sich von unseren Hörgeräte-Experten kostenlos und unverbindlich zurückrufen.
Bekannt aus - Desktop
Bekannt aus - Tablet
Bekannt aus - Smartphone